Angebote > Assistenz in besonderer Wohnform

Das Torhaus Klein Nordsee – Eine besondere Wohnform

Das Torhaus Klein Nordsee ist eine Leistung der Eingliederungshilfe gemäß SGB IX in Form einer besonderen Wohnform. Die besondere Wohnform ist ein neuer Begriff für Wohnformen, die bislang stationäre Einrichtungen der Eingliederungshilfe waren. 

 

Wir leisten umfassende Assistenz für volljährige Menschen mit einer geistigen und ggf. körperlichen und/ oder ggf. psychischen Behinderung auf unserem Gut Klein Nordsee. Das Assistenzangebot orientiert sich gemäß § 118 SGB IX an neun Lebensbereichen und wird individuell im Teilhabe- und Gesamtplanverfahren in Zusammenarbeit mit der betreffenden Person, Bezugsbetreuer:innen und der Eingliederungshilfe erarbeitet. In Anlehnung an die UN-Behindertenrechtskonvention steht die Teilhabe des Menschen mit seinen besonderen Bedarfen im Vordergrund. Der Respekt vor der Individualität und Würde jedes einzelnen Menschen bestimmt unser Handeln.

 

Gemeinsam mit den Menschen gestalten wir Leistungen nach ihren jeweiligen Bedürfnissen, Wünschen und Zielen, unter Einbeziehung ihrer persönlichen und sozialen Ressourcen sowie ihres Lebensumfeldes.

Wohnen im Torhaus Klein Nordsee

Wohnen heißt, zu Hause sein. Jeder Mensch muss die Möglichkeit erhalten, das eigene Zuhause selbst nach eigenen Wünschen, Vorstellungen und Bedürfnissen zu gestalten. Wir assistieren und unterstützen in der alltäglichen Lebensführung, regen Verselbstständigungsprozesse an und/oder erhalten Selbstständigkeit und Teilhabe im eigenen zu Hause. Als multiprofessionelles Team arbeiten wir mit dem Bezugsbetreuungssystem, welches in der Regel ein vertrauensvolles und verlässliches Miteinander ermöglicht.



Das Torhaus Klein Nordsee hat zwölf Wohnplätze. Den Bewohner:innen stehen Einzelzimmer mit Geschmeinschaftsbädern zur Verfügung. Eine Küche und Waschraum werden gemeinschaftlich genutzt. Das Torhaus Klein Nordsee bietet den Bewohner:innen einen Garten mit Blumen- und Gemüsehochbeet, eine Werkstatt sowie einen Hobbyraum. Bewohner:innen, die keiner Beschäftigung in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung oder einem Arbeits- und Beschäftigungangebot nachgehen, sind in der Tagsstruktur in Projekten und hauswirtschaftlichen Tätigkeiten eingebunden.

 

 

Bitte füllen Sie dieses Formular aus, wenn Sie sich für einen Wohnplatz in unserer Einrichtung Torhaus Klein Nordsee interessieren. Senden Sie Ihr ausgefülltes Formular gerne an die unten stehende Adresse oder übermitteln Sie es per Mail an uns. Sollte dies nicht möglich sein, können Sie sich auch gerne telefonisch bei uns melden.

Ausgehend von dem Recht auf Selbstbestimmung und Autonomie gestalten unsere Bewohner:innen die Tagesstruktur entscheidend mit. Ziele sind u.a., den betroffenen Menschen im Rahmen gemeinsam geplanter Tätigkeiten einen sinnerfüllten Tagesablauf mit positiven Selbsterfahrungen zu ermöglichen, Selbstwertgefühl zu stärken, Räume der Zufriedenheit und des Lernens entstehen zu lassen.

Leitbild

Unser Handeln ist getragen von Menschlichkeit, von einem humanistischen, ganzheitlichen Menschenbild. Fundament unserer Arbeit ist das Wissen um Einzigartigkeit des auf soziale Resonanz und Kooperation angewiesenen Individuums. Unsere Mitarbeitenden pflegen mit allen Menschen einen partnerschaftlichen Umgang geprägt von gegenseitigem Respekt.

 

Wir legen großen Wert auf Qualitätssicherung und die Einhaltung unserer Handlungsgrundsätze. Wir hinterfragen und verbessern kontinuierlich unsere Leistungen, passen sie an neue Bedarfe und Bedingungen an sowie entwickeln uns und unsere Angebote stetig weiter. Um stets fachliche und engagierte Arbeit leisten zu können, gehören Fortbildungen, Supervision, Fallberatungen, fachlicher Austausch und kollegiale Beratung zur Grundlage unseres Qualitätsverständnisses.



Gemeinsam mit den Menschen gestalten wir Leistungen nach ihren jeweiligen Bedürfnissen, Wünschen und Zielen, unter Einbeziehung ihrer persönlichen und sozialen Ressourcen sowie ihres Lebensumfeldes. Durch unser humanistisches, ganzheitliches Menschenbild ist es für uns selbstverständlich, den Wunsch und das Recht auf größtmögliche Teilhabe, Selbstbestimmung und Selbstverantwortung zu achten und zu fördern. Verantwortlich, zuverlässig und kompetent begleiten wir Menschen auf dem Weg, ihre individuellen Ziele zu erreichen. Wir verknüpfen theoretisches Wissen mit der Praxis, nutzen Fachwissen und Erfahrungswissen zur Förderung der betroffenen Menschen in ihrer Entwicklung, zur Befähigung der Gestaltung eines gelingenden Alltages, zur Unterstützung bei einer selbstbestimmten und autonomen Lebensführung. Der Respekt vor der Individualität und Würde jedes einzelnen Menschen bestimmt dabei unser Handeln.


Nachhaltig und erfolgreich gestalten wir unsere Angebote mit dem Ziel, die Menschen zu befähigen, ihren weiteren Weg ohne uns gehen zu können. Gleichzeitig sehen wir uns in der Verantwortung, über die individuellen Assistenzangebote hinaus zu wirken. Wir setzen uns auf gesellschaftlicher Ebene für Wandel und Veränderung, für Partizipation, gelebte Inklusion und respektvollen Umgang der Menschen miteinander ein.

Leistungsangebot

Wir leisten Eingliederungshilfe in einer besonderen Wohnform für Menschen mit wesentlicher und dauerhafter Behinderung im Rahmen der §§ 76, 78, 90, 99, 113 SGB IX und ggf. 81 SGB IX. Das Leistungsangebot der besonderen Wohnform richtet sich an volljährige Menschen mit einer geistigen und/ oder körperlichen und ggf. psychischen Beeinträchtigung, die in Wechselwirkung mit einstellungs- und umweltbedingten Barrieren an der gleichberechtigten Teilhabe an der Gesellschaft mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate gehindert oder hiervon bedroht sind (§2 Abs.1 SGB IX).



Der leistungsberechtigte Mensch steht im Mittelpunkt unseres Handelns und ist Experte in eigener Sache. Inhalt, Umfang und Ziele der für die leistungsberechtigte Person zu erbringenden Leistungen ergeben sich aus dem jeweiligen Bewilligungsbescheid des Trägers der Eingliederungshilfe über die festgestellten Leistungen in Verbindung mit dem zugrunde liegenden, individuellen Gesamt-/Teilhabeplan. Die Assistenzleistungen werden gemäß des individuellen Gesamt-/ Teilhabeplans auf dem jeweils allgemein anerkannten Stand fachlicher Erkenntnisse der Eingliederungshilfe zusammen mit der leistungsberechtigten Person geplant und durchgeführt. Alle Leistungen richten sich nach dem festgestellten Assistenzbedarf und werden als Einzelleistungen und/ oder in einem Gruppenzusammenhang erbracht.

Für leistungsberechtigte Personen, die nicht in der Lage sind externe Ausbildungs-, Beschäftigungs- oder Arbeitsmöglichkeiten zu nutzen, bieten wir ein tagesstrukturierendes Angebot, welches auch externen leistungsberechtigten Personen zur Verfügung steht. Zudem bieten wir zeitlich begrenzt eine trägerinterne Beschäftigung (z. B. Unterstützung des technischen Dienstes) als tagesstrukturierende Maßnahme an.

 

Die tagesstrukturierenden Angebote richten sich auch an Menschen, die aufgrund ihres Alters oder wegen besonderer Beeinträchtigungen nicht mehr in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können und eine Tagesstruktur benötigen.

Ansprechpartner:innen

Größe anpassen

Kontrast anpassen

Seite

Wolfgang Beckmann

Leitung

GSHN, KJSH-Stiftung
Torhaus Klein Nordsee
Gut Klein Nordsee 1
24242 Felde

Tel: 04340 / 403748
Fax: 04340 / 403749
E-Mail: w.beckmann (at) gshn-rendsburg (punkt) de

Größe anpassen

Kontrast anpassen

Seite

Bedienungshilfen